Skip to content

Zeitreise zu Mozart

"In der Zeitmaschine zu Mozart"
Ein Familienkonzert zwischen Klassik und Klezmer

für große und kleine Zuhörer ab 6 Jahren

Mit Helmut Eisels "Sprechender Klarinette", einem Erzähler
und einem Sinfonieorchester (in der Besetzung des Mozart-Klarinettenkonzerts)

.

Über Wolfgang Amadeus Mozart sind schon viele Geschichten erzählt und erfunden worden - über den lustigen kleinen Jungen mit der weißen Zopfperücke, über den genialen Musiker, den lebensfrohen Witzbold mit dem lauten Lachen und auch über den traurigen Einzelgänger, der kaum echte Freunde hatte. Wie es Mozart damals in Salzburg und Wien und auf mühevollen Reisen durch ganz Europa eigentlich ging und vor allem wie es ihm gelungen ist, Musik zu schreiben, die noch heute in aller Ohr und Munde ist, das bleibt wohl ein herrliches, spannendes Rätsel. Oder?

Musiker sind neugierig - so auch der Klarinettist Helmut Eisel. Er mag keine ungelösten Rätsel. Aber er liebt Mozarts Musik! Deshalb hat er kurzerhand eine Zeitmaschine gechartert und sich auf die Reise nach Wien ins Jahr 1790 gemacht. Ihr ahnt es schon: Dort hat er Mozart höchstpersönlich getroffen, hat mit ihm fröhlich musiziert und improvisiert, und weil beide sich so gut verstanden, hat Mozart den Klezmermusiker aus dem 21. Jahrhundert kurzerhand gefragt, ob er ihm einen Wunsch erfüllen könne.

Was Helmut sich gewünscht hat? Was das ungleiche Duo noch so alles erlebt hat, wollt ihr wissen? Und wie überhaupt die Mozart-Kugel entstanden ist? Dann reist mit und lasst euch überraschen - denn das Ergebnis ist garantiert ein großer musikalischer Spaß!